Minihofparty

Oh was freue ich mich, dass ich euch heute endlich einen Einblick in Maltes Mini-Geburtstagsparty geben kann. Wir hatten ja richtig viel Glück mit dem Wetter, so dass die kleine Sause gemütlich draußen bei uns im Hof stattfinden konnte. So ein Geburtstag im Sommer ist einfach was schönes (wenn das Wetter es mal nicht gerade wieder mit der Laune hat).

Aber vielleicht noch ein paar sehr persönliche Worte vorneweg. Erst hatten wir ja gar nicht vor zu feiern. Zumindest nicht mit mehr als drei Personen (also uns) und wesentlich mehr Aufwand als einem einfachen babytauglichen Rührkuchen. Dann stellst du plötzlich fest, dass so ein Babyjahr ganz schön schnell vorbeigegangen ist und es eigentlich doch ganz schön wäre ein bisschen zu feiern. Schließlich willst du dich irgendwann mal zurückerinnern können, wie das eigentlich so war damals. Also heute. Und plötzlich steckst du mittendrin in der Recherche und den Vorbereitungen und ich glaube, das alles hatte tatsächlich etwas befreiendes. Auch wir haben das Ende der Babyzeit sozusagen verbastelt. Die liebe Nora von Milch und Mehr hat das ganz treffend in ihrem Artikel ausgedrückt.

In keinem Fall will ich an dieser Stelle vorgeben oder Maßstab sein, wie etwas zu sein hat. Vielmehr hoffe ich, manchen, die auf der Suche sind, einfach ein bisschen Inspiration schenken zu können. Vorfreuen ist so schön! Manchmal noch schöner als der Tag selbst. Und wie er dann nachher gefüllt ist, ist  am Ende total individuell. Heute zeige ich euch also einen Ausschnitt von unserem ganz persönlichen Tag.

Für mich war vor allem wichtig: den Aufwand möglichst gering halten und nicht noch extra viel dafür besorgen zu müssen. Eine gute Freundin (Danke, liebe Imke!) hat uns mit Tischläufern, ein bisschen Deko und der schönen Wimpelkette ausgeholfen. Die vom Cake-Smash-Shooting hat Malte ja leider in Einzelteile und Matsch zerlegt. Das Einzige, was wir nicht bereits zuhause im Fundus hatten, waren ein paar frische Blümchen und die Last-Minute-Gastgeschenke.

Als Mitgebsel für die kleinen Gäste wollte ich etwas, wovon die Kleinen auch später noch was haben und fand, dass Sandkastenförmchen ganz gut passen und nicht zu übertrieben sind. Für die Verpackung haben wir Butterbrottütchen genommen, mit den Anfangsbuchstaben der kleinen Gäste verziert (passend zu den Einladungskarten mit der 1) und mit Washi-Tape verschlossen. Macht sich doch ganz gut als dezente Tischdeko, oder?

Und was ein Glück bin ich vor ein paar Wochen dann zufällig über Trickytines grandiose Partyhütchencrew gestolpert. Die Jungs waren ganz begeistert endlich mal das bunte Köln zu besuchen. In dem Fall hab ich nicht verraten, dass es nicht ganz die richtige Jahreszeit ist. 😉

Das Rezept für das oberleckere Bananenbrot findet ihr übrigens hier bei trickytine.

Die Miniparty war übrigens von vornherein zeitlich begrenzt. Weil es uns für die Kleinen und die Stimmung am besten schien, haben wir die Sause auf den Vormittag gelegt. Das Ende hat dann sozusagen der erste Gähner für den Mittagschlag eingeläutet. Im Nachhinein würden wir das genauso wieder machen. Ein total entspanntes Sommerfrühstück für alle.

8 Comments

  1. Friederike Juli 25, 2017

    Hach, ich wäre soooo gerne dabei gewesen. Klingt nach wenig Aufwand (bis auf das Buffet) und mit einem grandiosen Ergebnis. Tolle Erinnerungen bleiben neben den Bildern und diesem
    Blogpost in jedem Fall hängen. Danke für die knapp!

    Antworten
    • Claudia August 8, 2017

      Danke, liebe Friederike! Ganz ehrlich? So aufwendig war das Buffet nicht einmal. Das meiste war ja frisch und pur serviert. Eine Herausforderung war nur die Uhrzeit am Sonntagmorgen. 😉

      Antworten
  2. Nora Juli 27, 2017

    Das sieht wirklich alles wunderschön aus! Es war bestimmt ein toller Vormittag, der auch so in den kleinen Gehirnchen hängen bleibt! Und vielen Dank für die lieben Worte! ☺️

    Antworten
    • Claudia August 8, 2017

      Danke, liebe Nora! 🙂

      Antworten
  3. Lisa Juli 29, 2017

    Was für wunderschöne Bilder und die Idee mit den Geschenken finde ich super und behalte ich gleich im Hinterkopf:-)

    Antworten
    • Claudia August 8, 2017

      Danke, liebe Lisa. Ich freue mich sehr, dass es dir gefällt und noch mehr, wenn du schon Ideen für euer eigenes Fest hast. 🙂

      Antworten
  4. Steffi August 6, 2017

    Wunderwunderschön Malte hatte ganz sicher einen total tollen ersten Geburtstag! So viel liebe wie du in die deko gesteckt hast

    Antworten
    • Claudia August 8, 2017

      Danke, liebe Steffi! <3

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.