Ein Sonntag im Waschsalon

Manchmal gibt es einfach richtig tolle Schätze zu entdecken. Von diesem hier wollte ich eigentlich schon viel früher schreiben, aber manchmal wirbeln die Dinge eben etwas durcheinander … Als wir an einem Sonntag im Oktober bei unserem ersten Spätstück von Dreigang in einem Kölner Waschsalon waren, haben wir jedenfalls ganz eindeutig einen solchen Schatz für uns gefunden.

Aber von vorne: Was ist Dreigang und was ein Spätstück? Und was hat das jetzt mit dem Waschsalon zu tun?

Dreigang sind ein paar sehr kreative Freunde, die sich zusammengetan haben, um ihre Leidenschaft für besonderes Essen und alles was eben so drumherum dazu gehört mit anderen Menschen zu teilen. Sie veranstalten also ein- bis zweimal im Monat den Dreigang Supper Club in Form eines geheimen Dinners. Geheim heißt in diesem Fall: du erfährst erst am Tag zuvor, an welchem besonderen Ort das Pop-up Dinner überhaupt stattfinden und was es zu essen geben wird. Allein das ist schon total spannend.

Und dann? Dann kommst du am nächsten Tag zu eben dieser Location, findest dort eine wundervoll gedeckte lange (übrigens selbst geschreinerte) Tafel, ganz viel Liebe im Detail und alles passt irgendwie auf ganz besondere Weise und überraschend anders zueinander.

So kam es also, dass uns das Dreigang-Team an besagtem Sonntagvormittag in einem Waschsalon im Belgischen Viertel mit einem Aperitif, einem mehrgängigen Menü bei Kerzenschein und entspannter Live-Musik empfangen hat. Das Ganze nennt sich Spätstück, fühlte sich aber gleichzeitig ein bisschen an wie ein gemütliches Abendessen unter Freunden, nur dass es Kaffee statt Wein und vorneweg Croissants mit Milchmarmelade anstatt Baguette mit Olivenöl gab. Dann folgten Köstlichkeiten wie Egg Florentine, hausgemachter Pastrami mit Russian Dressing on Form eines Sonntagsbratensandwichs und zum Abschluss Pancakes mit Zwetschgenröster. Ehrlich, ich kann gar nicht so viel schwärmen, wie gut uns das tatsächlich geschmeckt hat. Ich spreche jetzt einfach mal für meinen Mann mit. 😉 Toll an dem ganzen Konzept finde ich einfach, dass das Menü immer einen regionalen und saisonalen Bezug hat. Aber mindestens genauso schön ist der Gedanke, viele fremde Menschen gemeinsam an einen Tisch zu bringen, die sich so vielleicht nie begegnet wären. Einfach schön.

(Achtung, es folgen einige Bilder, bevor wieder Text kommt.)

Übrigens war es das erste Mal, dass bei einem Dreigang-Dinner eine Live-Band gespielt hat. Die Band Luka macht ganz wundervoll entspannte, soulige, zeitlose Musik. Großartig!

Und wisst ihr, was irgendwie witzig war? Als wir uns angemeldet haben, war für uns irgendwie klar, dass wir da Malte da nicht mit hinnehmen und wir ein bisschen Paarzeit haben würden (Danke, Mama :-* ). Und dann kamen wir da an und waren fast ein bisschen traurig, dass wir ihn nicht dabei hatten, als wir sahen, dass einige Familien ihre kleinen Kinder dabei hatten. Wer weiß – vielleicht kommen wir beim nächsten Mal zu dritt. Aber wir kommen auf jeden Fall schrecklich gerne wieder und lassen uns von euch und dem, was ihr so zaubert, überraschen. Danke Dreigang!

Mehr Infos zu Dreigang und dem Supper Club findet ihr auf ihrer Website. Für Anmeldungen zur nächsten Veranstaltung abonniert ihr am besten den Newsletter, der euch über anstehende Termine informiert. Aber ganz wichtig: Es wird nie gleich sein und du kannst nie wissen, was dich erwartet.

Muss ich jetzt noch schreiben, dass das eine grandiose Geschenkidee ist? 😉

5 Comments

  1. Nina November 10, 2017

    Eine richtig tolle Zusammenfassung! Genau so habe ich es auch empfunden (nur dass ich dachte ohne Kind wäre es entspannter gewesen. 😉 aber super dass man sie mitnehmen kann! War schön Euch kennengelernt zu haben, allein schon dafür Danke dreigang! Immer gerne wieder!

    Antworten
    • Claudia November 10, 2017

      Danke, liebe Nina. Ja, besimmt war es ohne Kind ein wenig entspannter. Wir sind das einfach nicht gewohnt. 😉 Dann hoffentlich bis bald mal wieder bei Dreigang. 🙂

      Antworten
  2. Debbie November 10, 2017

    Ohhhh wie zaubervoll! Gibts sowas auch in Stuttgart???

    Antworten
    • Claudia November 10, 2017

      Also ich kenne da tatsächlich jemanden, der einmal im Monat sowas ähnliches in Stuttgart veranstaltet. 😉 Ich kann euch gerne mal connecten?

      Antworten
  3. […] Dankeschön geht auch an Claudia, die auf ihrem Blog HERZHERZHURRA einen ganz wunderbaren Beitrag über diesen Sonntag im Waschsalon geschrieben hat! Schön, dass ihr da […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.