Adventskalender Vol. 3

MINI-BLOGSERIE IN DREI TEILEN

Für unsere Last-Minute-DIY-Version unter den Adventskalendern sind wir beinahe etwas früh dran. Immerhin sind es noch fast zwei Wochen bis zum 1. Dezember. Aber Last-Minute heißt ja nicht automatisch etwas auf den letzten Drücker zu machen. Es ist nur gut zu wissen, dass man es kann, oder?

Kurz vor knapp gehst du dann nämlich einfach in den Drogeriemarkt und holst dir da:

  • 24 Butterbrotpapiertüten, natur (jeweils im 6er Set)
  • ein Päckchen mit den kleinen Tortenspitzen (enthält 24 Stück)

und lädst dir hier auf dem Blog das dazugehörige Freebie herunter. Oder du nimmst die Freebie-Version aus Vol. 1, wenn du auf die Minispitzen verzichten möchtest oder nicht gerne Kreise ausschneidest. 😉

Außerdem brauchst du:

  • Bäckergarn oder ähnliches
  • einen Locher
  • Klebestift oder Kleberoller
  • Schere

Schon kann es losgehen:

  • Zahlen ausschneiden
  • eine Tortenspitze jeweils auf eine Tüte kleben
  • darauf dann die ausgeschnittenen Zahlen kleben
  • die Tüten jeweils an der oberen Kante lochen
  • anschließend befüllen und
  • mit dem Bäckergarn verschließen

In einer Kiste oder einem Regal sehen die 24 Päckchen direkt richtig hübsch und dekorativ aus.

Wenn du den Adventskalender lieber aufhängen möchtest, brauchst du zusätzlich:

  • ein paar Meter Kordel
  • Holzwäscheklammern
  • Etwas zum Befestigen (Kleiderstange, Ast, etc.)
  • Optional: Tannenzweige und Draht

Tanny hat dafür eine Kleiderstange mit Tannenzweigen dekoriert, daran mehrere Kordeln nebeneinander befestigt und die einzelnen Adventskalendertütchen mit den Holzwäscheklammern fixiert. Ein paar einzelne Tannenzweige sind zusätzlich auf die Tütchen verteilt.

Hier gibt´s das Freebie zum Download

Wir wünschen euch viel Freude beim Basteln, Befüllen und Beschenken. Lasst uns gerne ein Feedback da, wie euch unsere kleine Blogserie gefallen hat. Vielleicht gibt es hier ja irgendwann mal wieder eine Mini-Blogreihe von uns beiden.

Habt eine schöne Adventszeit,
Tanny und Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.