Ich bin dann mal ein Kaktus

Das soll jetzt kein gewichtiger DIY-Beitrag werden. Die Idee mit dem Kaktus-Kostüm ist sicher nichts neues und Anleitungen gibt es allein auf Pinterest zuhauf. Ja ohne Pinterest wäre ich gar nicht erst auf die Idee gekommen, mir dieses Jahr überhaupt ein Karnevalskostüm selbst zu machen. Ach ja Achtung – das ist nicht unbedingt ein Last-Minute-DIY, wenn du nicht zufällig eh gerade alles zuhause hast.

Letzte Woche kam ich dann doch mal auf die Idee, mich vielleicht mal um eine Verkleidung zu kümmern, nachdem wir für Malte schon seit längerem ein ganz süßes (selbstgenähtes) Leoparden-Kostüm von einer unseren lieben Nachbarinnen geliehen bekommen haben.

Tja und schon nach kurzer Recherche war ich spontanverliebt in die Kaktusidee. Das passende grüne Sweatshirt gab es für ein paar Euro bei Kleiderkreisel und dann war klar, dass das noch schaffbar ist bis Weiberfastnacht. Soweit so gut.

In den meisten (naja eigentlich allen) Anleitungen, die ich gefunden habe, werden entweder gelbe Stückchen Pfeifenreiniger oder zugeschnittene Wolle mit Heißkleber an die Kleidungsstücke gebracht. Fand ich dann irgendwie nicht so praktisch. Wasch- und wiederverwendbar wäre mir schon lieber.

Für die Kaktusnadeln habe ich also ca. 8 cm lange Stückchen aus Tube Cotton zugeschnitten, die ich zufällig noch von einem anderen Nähprojekt zuhause hatte. Für Vorder-, Rückseite und Ärmel waren das etwa 60 Stück.

Hilfreich war auf jeden Fall die einzelnen Stücke erst mal zur Probe zu legen und mit dem Kreidestift die passende Stelle auf dem Pulli zu markieren. Sonst ist es schnell unübersichtlich unter der Nähmaschine.

Und dann kann es auch schon losgehen mit dem Nähen: ein paarmal vor/zurück. Das hält auf jeden Fall bombenfest und von Hand würde das wahrscheinlich mindestens drei Tage dauern.

Bei den aktuellen Temperaturen fand ich dann als Kopfbedeckung eine Mütze von Vorteil. Die war natürlich richtig schnell fertig und witzigerweise funktioniert der Stacheleffekt mit dem Tube Cotton total gut. Hatte ich gar nicht erwartet.

Unseren kleinen Leoparden kann ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Wir sind dann mal ein bisschen Karneval feiern. 😉

Alaaf und Helau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.