Glüxwurm-Papeterie

Puh, zwischen meinem letzten Beitrag und diesem hier liegt jetzt fast ein ganzer Monat. Schuld sind unter anderem das schöne Wetter, die vielen warmen Tage und die allseits geliebte DSGVO. Ohne Witz, ich war kurz davor zu sagen, ich nehme erst mal alles offline. Die Lösung war das dann aber letztendlich auch nicht. Im Hintergrund ist also eigentlich die ganze Zeit etwas passiert, aber eben einfach nicht wirklich etwas Zeigbares.

Um so mehr ist es jetzt an der Zeit, euch endlich mal die Papeterie zu zeigen, die ich gemeinsam mit Friederike für ihr eigenes Näh-Label Glüxwurm entwickelt habe. Daran haben wir nämlich bereits im Frühjahr gefeilt, als wir parallel dazu die Logoentwicklung angegangen sind.

Am Anfang gab es also nur das Wort und daraus entstanden sind eine ganz persönliche Wort-Bildmarke und passend dazu Postkarten und Aufkleber, mit denen Friederike ihre liebevoll eingepackten selbstgenähten Unikate ausstatten kann. Einfach weil es noch mal ein ganzes Stück persönlicher ist.

Ich liebe es ja, Erscheinungsbilder zu entwickeln. Und dieses hier ist ein gutes Beispiel dafür, dass man auch über eine größere räumliche Entfernung hinweg gemeinsam etwas schaffen kann, das einfach zur eigenen Marke passt.

Im gleichen Zug sind übrigens auch noch Adressaufkleber, ein Stempel, die Preisliste und Waschanleitungen entstanden, die hier allerdings nicht mit abgebildet sind.

So steckt der Glüxwurm nun in jedem Detail und all das, was eigentlich gefühlt die ganze Zeit schon da war, ist letztendlich sichtbar geworden.

2 Comments

  1. Frau Kakao Juni 3, 2018

    Ihr habt das richtig, richtig schön gemacht. Diese Liebe zum Detail! Das merkt man jedem Päckchen an und es macht gleich doppelt Spaß zu bestellen. Und Deine Fotos sind wunderschön!

    Antworten
    • Claudia Juni 7, 2018

      1000Dank, liebe Joanna! <3

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.