Von tierischen Brotdosen und veganen Babykeksen

Ich geb´s ja zu: Momentan sind die Themen hier wirklich babylastig. Das bringen die vielen ersten Geburtstage, die momentan so im Umlauf sind, wohl einfach mit sich. Aber es macht auch gerade einfach richtig viel Spaß, sich damit zu beschäftigen. Nehmen wir es also einfach, wie es kommt, nicht?

Am letzten Wochenende waren wir (das heißt Malte) zum allerersten Mal zum Kindergeburtstag eingeladen (aufregend!). Naja, Malte wusste natürlich nichts von seinem Glück (ab wann können sich die Kleinen eigentlich vorfreuen?), aber kaum dort, hat er ganz ordentlich mitgefeiert. Für Baby-Verhältnisse versteht sich.

Aber jetzt zum eigentlichen Thema: Die Frage nach dem passenden Geschenk, die doch immer wieder aufpoppt. Ich gehöre ja zu der Sorte Gäste, die dann am liebsten direkt fragt, was denn konkret auf der Wunschliste steht. Überraschungen sind zwar oft was feines, aber nicht, wenn der Beschenkte am Ende drei gleiche Bücher, fünf Schnullerketten und acht Namens-Handtücher bekommen hat, aber dafür leider noch immer kein Krach-Mach-Musikinstrument. Nur mal so als Beispiel. Nein, schenken macht erst richtig Spaß, wenn man eine konkrete Aufgabe hat und die dann auf ganz persönliche Weise ausgefüllt werden kann. Oder irgendwie so.

Für den kleinen Salomon durfte es also eine Brotdose für die Kita sein, in die er demnächst gehen wird. Also bin ich bei uns im Veedel losgezogen und hab was ganz arg hübsches gefunden (Tiere sind bei uns momentan auch der absolute Hit!).

Das soll jetzt an dieser Stelle übrigens keine Werbung für eine ganz bestimmte Brotdose werden. Vielmehr geht es mir um die Idee und was sich daraus machen lässt. An einer Brotdose finde ich großartig, dass sie (hoffentlich) ständig in Gebrauch ist, egal was am Ende darin gehortet und transportiert wird. Abgesehen davon ist das Alter bei einer Brotdose eigentlich egal, wenn ich mir das gerade so überlege… Es gibt wirklich so viele hübsche Brotdosen, also unabhängig davon, ob du 1, 5, 36 oder 72 wirst.

Tja und jetzt musste natürlich auch noch etwas in die Dosen. Erst dachte ich an diverse baby-/kleinkindgerechte Snacks aus dem Drogeriemarkt, was auch eine absolut vertretbare und zeitsparende Option wäre. Aber im Endeffekt waren die leckeren Haferflocken-Kekse dann sogar schneller gebacken als mal eben noch einkaufen zu gehen. Das will was heißen!

Ich mag ja easy peasy Rezepte, die schnell zubereitet sind. Das hier von Steffi alias Gaumenfreundin gehört auf jeden Fall dazu und lässt sich wunderbar und mit einfachen Zutaten, die man auch spontan mal zu Hause hat, nachbacken. Als dritte Zutat sind es bei uns übrigens die Kokosflocken geworden. Nebenbei bemerkt sind die Kekse auch noch vegan, was ich aber primär wegen des Wortspiels in der Überschrift erwähne. 😉

In die beiden anderen Dosen kam noch ein bisschen frisches Obst und dann war eigentlich auch schon alles bereit für das kleine große Geburtstagskind.

Statt einer Geburtstagskarte haben wir übrigens ganz spontan morgens ein Polaroid von uns gemacht und später mit am Geschenkpapier befestigt.

So ein Wabenball (oder alternativ auch Pompom) ist übrigens ein hübsches Dekoelement für die Geschenkverpackung und kann einfach wiederverwendet werden. Ich hebe solche Dekostücke ja gerne (auch gebraucht) in meiner nicht mehr ganz so kleinen Dekokramkiste auf, bis sie noch mal zum Einsatz kommen.

Tja nun, unser Geburtstagskind hat sich, glaube ich, über sein Geschenk gefreut. Ganz besonders über den Wabenball dicht gefolgt von den Haferflocken-Keksen, die er aber leider mit Malte teilen musste. Genauso wie die Trauben und die Brombeeren.

Die Brotdosen sind übrigens von Rex London.

13 Comments

  1. Steffi August 6, 2017

    Ach Gott wie schööön liebe Claudi ❤️ Freit mich sehr das ihr die einfachen kekse auch so gerne mögt! Die idee mit den gefüllten Brotdosen als geschenk ist sooo toll Gekauftes mit selbstgemachtem zu kombinieren ! Alles Liebe! Steffi

    Antworten
    • Claudia August 8, 2017

      Danke, liebe Steffi! ❤️ Oh ja, die Kombi aus selbstgemachtem und Neuem finde ich persönlich auch total gut. 🙂

      Antworten
  2. Stefanie August 7, 2017

    Das finde ich eine richtig tolle Idee! Meine kleine Maus ist gerade 1 Jahr alt geworden und hat bereits ihre ersten Kindergeburtstae hinter sich. ich frag dann auch gerne nach was denn geschenkt werden soll, aber meistens heißt es nichts. Fein Vorschlag hört sich dann nach der passenden lösung an! Liebe Grüße Stefanie

    Antworten
    • Claudia August 8, 2017

      Danke, liebe Stefanie! Da freue ich mich sehr! Ja, oft heißt es einfach nichts. Das macht das Schenken nicht leichter. 🙂

      Antworten
  3. Anni August 7, 2017

    Das geschenk ist mit so viel Liebe verpackt und so ne tolle Idee für ein kleines geburtstagskind. Die hauptsache die kekse schmecken 🙂

    Antworten
    • Claudia August 8, 2017

      Oh Danke, liebe Anni!❤️ Ja, die Kekse kamen tatsächlich am allerbesten an. 😉

      Antworten
  4. Friederike August 7, 2017

    richtig tolle Idee. hach ich liebe ja alleine schon die art der Verpackung und du könntest mal die Hersteller dieser Ultra süßen dosen verraten. das Keks Rezept habe ich direkt an den backhern des hauses weitergeleitet. tolle Idee. rund um gelungen. danke für die geniale Inspo…ps. DIE DOSEN KÖNNTE ICH MIR AUCH GUT FÜR MICH SELBER VORSTELLEN: HÜBSCH HÜBSCH HÜBSCH

    Antworten
    • Claudia August 8, 2017

      Daaaanke! Oh ja, ich hab tatsächlich auch schon mit den Brotdosen fürs Büro und mich geliebäugelt. 🙂 Sagt mal Bescheid, wie die Kekse geschmeckt haben! Und die Dosen sind von Rex London. Hab ich oben im Text auch verlinkt.

      Antworten
  5. iMKE August 8, 2017

    Wundervolle Idee! Auch echt süß verpackt – muss ich mir merken.

    Antworten
    • Claudia August 8, 2017

      Danke, liebe Imke! ❤️

      Antworten
  6. Julia August 8, 2017

    So ein liebevoller Blog, Claudia – achtsame Artikel und praktikable Ideen!
    Jetzt schaue ich gleich mal nach dem Keksrezept und für Lottas Kitastart nach den tierischen Brotdosen 🙂

    Antworten
    • Claudia August 19, 2017

      Oh liebe Julia, da freue ich mich riesig! 🙂

      Antworten
  7. Jelena September 12, 2017

    Habe den Beitrag jetzt erst gelesen und kann nur bestätigen: Die Dosen und der Inhalt kamen super an! Und werden nun täglich stolz mit im die Kita genommen:-). Vielen lieben Dank nochmal!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.