Stirnbandsaison jetzt

Heute hab ich endlich was für die Mädels. Der Herbst steht nicht nur vor der Tür, sondern ist direkt ins Wohnzimmer gestolpert. Alles nass. Hallo September!

Seit dem letzten Winter bin ich tatsächlich ein riesen Fan von Stirnbändern. Ein ganz tolles gekauftes Exemplar war der Auslöser und dann war meine Verliebtheit nicht mehr zu bremsen. Zwei verschiedene Stirnbänder habe ich letztenendes (Dank meiner ganz frischen Nähkenntnisse) sogar selbst genäht, weil ich nirgends ein schönes aus Sweatshirtstoff finden konnte. Und später musste dann auch noch die Samtversion her. Da war der Winter leider schon fast vorbei.

Was ich eigentlich sagen will: Tatsächlich bin ich immer etwas wehmütig, wenn spürbar die letzten Sommertage anstehen und es merkbar herbstlicher wird. Aber die Vorfreude auf die Stirnbandsaison gleicht das gerade wieder ein wenig aus und ich gerade freue mich zur Abwechslung sogar mal drauf.

Die DIY-Anleitung für die Stirnbänder (gerade noch in Arbeit) folgt in ein paar Tagen hier auf dem Blog. Dann dauert die kalte Jahreszeit noch immer lang genug und Weihnachten ist immerhin auch noch weit genug entfernt.

Aber bis dahin muss ich euch erst mal die hübschen Fotos zeigen, die ich mit der zauberhaften Lena aka @hakunamatatabyleni gemacht habe. Sie stehen ihr richtig gut, oder?

Ich finde das übrigens ein sehr schönes Geschenk für eine gute Freundin. Vorausgesetzt natürlich, sie ist der Typ dafür. Es gibt nämlich nichts schlimmeres als jemandem etwas zu schenken, das du selbst total cool findest, aber derjenigen selbst einfach mal überhaupt gar nicht gefällt oder steht. Oder beides. Aber im Idealfall wird sie es lieben, wird es tragen, dabei hin und wieder an dich denken und sich dann freuen. Dann hast du alles richtig gemacht.

Beim Schenken gilt in jedem DIY-Fall: weniger ist mehr und pimpen kann die Beschenkte am Ende immer noch selbst. Farb- oder Musterexperimente müssen vielleicht auch nicht unbedingt sein, sonst ist die Gefahr eines ähnlich schlimmen Geschenks bei deinem nächsten Geburtstag garantiert. Hattet ihr das auch schon mal? Also am besten: Vorlieben ausloten, Kopfumfang vermessen oder gar nicht erst überraschen, sondern gemeinsam den passenden Stoff aussuchen. Ich würde mich ja mega freuen, wenn eine Freundin käme, um mich mit in den Stoffladen zu nehmen, damit ich mir da meinen Lieblingsstoff aussuchen kann (Zaunpfahl und so).

So, das war genug Nähkästchen für heute. In ein paar Tagen dann wieder mehr.

3 Comments

  1. Lisa September 2, 2017

    Unfassbar schöne Bilder Claudia!! Und das Stirnband aus samt in Kombi mit der Lederjacke ist ein träumchen!! Ich freue mich schon, wenn ich meins wieder aus dem schrank holen kann 🙂

    Antworten
  2. Friederike September 2, 2017

    Na der Wink war in jedem Fall groß genug! Ich freue mich auf die DIY Anleitung sodass ich selbst aktiv werden kann! Also her damit! Danke für die schönen Bilder, deine Freundin sieht ganz zauberhaft aus

    Antworten
  3. Anni September 4, 2017

    Ich kanm es nicht oft genug sagen, die sieht so hübsch aus und ist voll der Stirnbandtyp. Ich freue mich schon ganz arg auf meins damit der Herbst/winter auch bei uns einziehen kann ohne kaltr ohren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.