Freitagsblumen

Blumenstrauss

Wow – wir haben inzwischen November! Dass hier seit dem Sommer so wenig auf dem Blog los war, ist vor allem dem geschuldet, dass im Hintergrund einfach wahnsinnig viel los war. Manchmal ist das Leben eben so. Um so mehr freue ich mich, dass ich heute die Muse (und vor allem Zeit) hatte, spontan ein paar Bilder zu machen und diese auch direkt zu hier zu zeigen.

Blumenstrauss

Freitags ist nämlich in der Instagram-Parallelwelt der sogenannten Freshflowerfriday, den die liebe Franzi aka @wohnblock vor inzwischen einiger Zeit ins Leben gerufen hat. Unter dem Hashtag #myfreshflowerfriday sind mittlerweile über 24.000 blumeninspirierte und ganz zauberhafte Beiträge zu finden.

Blumenstrauss

Ich weiß gar nicht genau, wann ich so richtig angefangen habe, Blumen zu fotografieren. In den letzten Jahren hatte ich schon immer mal wieder welche vor der Kamera, wie zum Beispiel bei Frau Eichhorn oder dem Bloomon-Workshop (Werbung, unbeauftragt), aber so wirklich mehr beschäftigt habe ich mich erst in diesem Jahr damit.

Blumenstrauss

Wenn ich Blumen sehe, macht mich das einfach wahnsinnig glücklich. Ich kann es gar nicht anders erklären. Und noch glückseliger bin ich, wenn ich das mit meiner anderen großen Leidenschaft – der Fotografie – kombinieren kann. Also entstehen hier seit dem Frühjahr regelmäßig Blumenarrangements und -fotos, von denen es meistens maximal eins (wenn überhaupt) auf Instagram schafft. Eigentlich sind sie viel zu schade, um sie auf der Festplatte verstauben zu lassen, und ich frage mich tatsächlich gerade, warum ich erst heute auf die Idee komme, mal ein paar Bilder davon auf den Blog zu stellen.

Vielleicht weil ich immer dachte, dass Blumenbilder ziemlich kitschig sind. Auch wenn ich selbst sie doch so schön finde und für mich zu Gemälden werden, wenn ich die entsprechende Blende mit der richtigen Brennweite kombiniere.

Blumenstrauss
Blumenstrauss

Aber ich habe für mich dieses Jahr entschieden, endlich mehr von dem zu machen, was mir am Herzen liegt und mich glücklich macht. Ohne darüber nachzudenken, wie andere das finden könnten. Es ist manchmal ein hartes Stück Arbeit, aber ich werde besser darin.

Genauso wertvoll war dabei die Erkenntnis, dass es nie um Perfektion geht, sondern immer um den Spaß bei der Sache. Manchmal gehe ich in den Blumenladen und suche mir ganz nach Gefühl die wildesten Blumenkombinationen zusammen. Weder der Strauß noch eines der Bilder muss am Ende einem Ideal entsprechen.

Blumenstrauss
Blumenstrauss

Und das schönste dabei ist: Ich denke nie „wow – so einen schönen Strauß bekomme ich wohl nie wieder hin“, denn jeder ist auf seine Weise in dem Moment besonders und schön. Für seine Zeit. Zwar vergänglich, aber festgehalten für immer in Bildern. <3

2 Comments

  1. Viddy November 8, 2019

    Sooo wundervoll geschrieben, liebe claudi. Ich freu mich jedenfalls auf mehr blumige blogposts von dir

    Antworten
  2. Imke November 28, 2019

    Blumen machen glücklich, da hast Du vollkommen recht liebe Claudi. Ich bade auch gerade im Blumenglück, da ich gestern reichlich mit wunderschönen Sträußen beschenkt wurde! Deine Fotos u.a. auch von Deinen Blumen sind immer wunderschön anzusehen! Bin gespannt was noch kommt!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.