Abgrund mit Aussicht

Beleuchtete Aussichtsplattform

Das war schon ein bisschen verrückt. Und surreal. Und erschreckend. Und kalt. Und sehr stürmisch. Wer kommt schon auf die Idee, nach einem sehr verregneten Wochenende in der Eifel einen Abstecher zu Europas größter Braunkohlegrube zu machen? Noch dazu am frühen Abend mit (mehr oder weniger noch kleinen) Kindern im Auto. Spontan können wir manchmal ganz gut und er war definitiv besonders – unser kleiner Ausflug an die Abbruchkante.



Read More

Blackout poetry

Detailaufnahme Textverdunkelung mit Fokus auf den hellen Bereich: eine gewisse Zeit

Okay, das hier fällt jetzt nicht nur wahrscheinlich, sondern ziemlich sicher, komplett aus der bisherigen Blog-Reihe. Ich finde es aber so spannend, dass ich dem Thema Blackout Poetry einen eigenen Beitrag widmen möchte. Aber kurz vornweg: Das hier soll keine genaue Anleitung sein, denn die gibt es auch sehr ausführlich und hilfreich an anderer Stelle. Es ist eher ein spontaner positiver Eindruck, den ich hier gerne teilen möchte.



Read More

Schnee in Nippes

Der Erzbergerplatz mit Schnee

Ich kann so ungefähr an einer Hand abzählen, wie oft hier in Köln in den letzten zwölf Jahren Schnee gelegen hat. Das ist hier schon echt eine absolute Seltenheit. Vor allem in Kombination mit dem strahlend blauen Himmel und diesem Licht, das es nur an solchen Wintertagen und mit tief stehender Sonne gibt. Jedenfalls war es so besonders und schön, dass ich nicht anders kann als hier ein paar der Fotos zu zeigen, die spontan entstanden sind.



Read More

12 aus 2023

Mittagschlaf
Köln, 35 mm · ƒ 2,0 · 1/125 · ISO 800

Juhu, hier sind sie also. Meine 12 aus 2023 und damit bereits mein siebter Rückblick in Bildern, seit ich 2017 angefangen habe, hier zu schreiben. Das ist schon ein bisschen verrückt. Wie in jedem Jahr sind es Fotografien der letzten zwölf Monate, die für mich persönlich besonders sind. Ohne Perfektion, meistens aus dem Moment heraus. Größtenteils eher von unterwegs und Orten, an denen wir waren, und natürlich so ausgewählt, dass ich sie hier zeigen kann.



Read More

Oh du fröhliche Virenzeit

Kleine rote Wichteltür

Wunschvorstellung und Realität sind manchmal so eine Sache. Vor allem mit (kleinen) Kindern im Haus. Spätestens seit unsere zwei Wirbelwinde hier sind, hat das eine eher so gar nichts mehr mit dem anderen zu tun. Oder auf jeden Fall deutlich weniger, als wir uns das zuvor ausmalen können. Manchmal können wir dann nur noch Tränen lachen. Manche Tage bringen uns an den Rand der Verzweiflung und viele Dinge entwickeln ihre ganz spezielle Eigendynamik, mit der man selbst nicht im Vorfeld gerechnet hat.



Read More
1 2 3 4 5 18