Von Fahnen, Blumen und Akzenten

An manchen Tagen begegnen dir Dinge oder Begebenheiten, mit denen du gar nicht rechnest. An dem Wochenende, als ich spontan die Fotos mit Imke gemacht habe, wollten wir (Tim, Malte und ich) eigentlich wegfahren.

Uneigentlich steckte dann aber ein Nagel im Autoreifen und wir blieben spontan in Köln. So kam es, dass ich vier Freundinnen begleiten durfte, die nachmittags an einem herrlichen Sommertag das bevorstehende Fest für ihre Geburtstagfreundin dekorierten. Und wie schön war es nach getaner Dekoarbeit, das strahlende Gesicht eben dieser zu sehen, kurz bevor die Gäste kommen sollten. Aber seht selbst:

Warum ich diese Bilder zeige? Weil hier weniger eindeutig mehr ist (und ich meistens weniger sehr gerne mag). Weil hier die Liebe im Detail steckt. Weil ich schon im Artikel zuvor die Blumen gezeigt habe und sie hier nun ihren großen Auftritt haben. Weil ich eine kleine Sitzecke auf der Wiese eine richtig schöne Idee finde. Weil die Fahnen, welche die Location markieren, schon von weitem einladen und schmücken. Weil ein paar Blumen an den richtigen Stellen schöne Akzente setzen und einfach nicht zu viel sind. Weil die Location wirken kann, wie sie ist anstatt überdekoriert zu sein. Weil es mitten in Köln im Grünen ist (denkt man nicht, oder?). Weil hier ein paar echt nette Mädels zusammen angepackt haben, um ihrer Freundin ein wundervolles Fest zu bereiten. Das haben sie ganz bestimmt.

4 Comments

  1. Anni August 16, 2017

    Einfach schön wie viel Mühe sie sich geben haben und was sie für eine wunderbare deko gezaubert haben. Mit bunten blumen und kerzen kann man so eine tolle atmosphäre schaffen❤️

    Antworten
    • Claudia August 19, 2017

      Danke, liebe Anni! ❤️

      Antworten
  2. Petra August 17, 2017

    🙂
    SCHÖN!

    Antworten
    • Claudia August 19, 2017

      Danke, liebe Petra! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.